Kündigung – Was sind meine Rechte / Pflichten?

In der jetzigen schweren ökonmischen Situation ist es leider Realität, dass sich immer mehr Arbeitnehmer in der Situation vorfinden, dass sie gekündigt werden und dass immer mehr Arbeitgeber keine andere Wahl haben, als einen Teil ihrer Mitarbeiter zu entlassen. Sowohl Arbeitnehmer, als auch Arbeitgeber, sind in dieser Situation manchmal über ihre Rechte und Pflichten unsicher. Wir beraten in allen relevanten Fragen in diesem Bereich.

Soziale Abfindungen für den Verlust des Arbeitsplatzes werden in Irland von dem Redundancy Payments Acts, 1962 – 2007 geregelt. Alle Angstellten, die über 16 Jahre alt sind und ununterbrochen für den selben Arbeitgeber für mindestens 104 Wochen Vollzeit gearbeitet haben, haben nach den Acts einen Anspruch auf eine sozial Abfindung. Die Abfindung setzt sich wie folgt zusammen: Zwei Bruttowochengehälter pro Dienstjahr bis zu einem Höchstbetrag von 600 € pro Woche zusätzlich einem Wochenlohn, der den Höchstbetrag von 600 € nicht übersteigt. Die Abfindung ist steuerfrei.

Unter Bestimmten Umständen kann ein Arbeitgeber dem Arbeitgeber eine ex gratia Zahlung zuzüglich zu der gesetzlich vorgeschriebenen sozialen Abfindung leisten. Hierzu besteht jedoch keine gesetzliche Verpflichtung und jede Zahlung über die soziale Abfindung hinaus kann steuerpflichtig sein. Sollte eine große Anzahl an Arbeitnehmern entlassen werden, können die Vorschriften für Massenentlassungen und für Absprachen einschlägig sein. Arbeitgeber sollten in diesem Fall eine rechtliche Beratung in Anspruch nehmen.

Arbeitgeber können eine Erstattung von bis zu 60% der sozialen Abfindung erstattet bekommen, wenn die notwendigen Anträge an den Social Insurance Fund gestellt werden.

Ist die Kündigung berechtigt?

Eine Kündigung liegt vor, wenn das Arbeitsverhältnis einer Person aus einem der folgenden Gründe aufgelöst wird:

  • Wenn ein Arbeitgeber eine Stelle, für die der Arbeitnehmer eingestellt wurde, streicht oder beabsichtigt diese zu streichen;
  • Wenn der Betrieb die Tätigkeit des Arbeitnehmers nicht mehr erfordert oder nur verringert erfordert oder
  • Wenn der Arbeitnehmer entschieden hat, den Betrieb mit weniger oder gar keinen Arbeitnehmern fortzuführen;
  • Wenn der Arbeitgeber der Auffassung ist, dass die Arbeit, für die der Arbeitnehmer eingestellt wurde, nunmehr in einer Weise ausgeführt werden soll, für die der Arbeitnehmer nicht ausreichend qualifiziert oder ausgebildet ist;

Jeder Arbeitnehmer, der die oben genannten Anforderungen betreffend Alter und Dauer der Beschäftigung erfüllt , hat einen Anspruch auf die Zahlung einer sozialen Abfindung. Wenn ein Arbeitnehmer der Auffassung ist, dass er unberechtigterweise für eine Kündigung ausgesucht wurde oder dass keiner der oben genannten Gründe vorliegt, kann er eine Klage aufgrund einer unberechtigten Kündigung erheben. Arbeitgeber sollten zur Kenntnis nehmen, dass die Kriterien für eine Kündigung objektiv und fair sein müssen. Einfach zu sagen, first-in-first-out, wird nicht ausreichend sein. Arbeitgeber sollten sich ferner bewusst sein, dass Sie im Falle eines Streits und einer nachfolgenden Klage aufgrund einer unberechtigten Kündigung beweispflichtig für das Vorliegen eines ausreichenden Kündigungsgrundes sind.

Was kann ich tun, wenn mein Arbeitgeber insolvent ist?

Sollte der Arbeitgeber insolvent geworden sein und nicht mehr in der Lage sein, eine soziale Abfindung oder ausstehende Löhne zu zahlen, kann das Department of Enterprise Trades and Employment Zahlungen entsprechend dem Insolvency Payment Sheme anordnen. Forderungen sollten zunächst direkt gegen den Insolvenz- oder Zwangsverwalter erhoben werden, der die Forderung dann in Ihrem Namen weiterreichen wird.

Duncan Grehan & Partners kann Sie in allen Fragen betreffend der sozialen Abfindung und Forderungen aus dieser beraten. Bitte kontaktieren Sie Conor Griffin für weitere Informationen.

Die Informationen wurden nach bestem Gewissen zusammengestellt und auf einem aktuellen Stand gehalten, jedoch akzeptieren wir keine Haftung für Fehler oder Auslassungen. Die Informationen auf dieser Seite von allgemeiner Natur und sind nicht auf den konkreten Einzelfall uneingeschränkt übertragbar.